GROK - Tiroler Biermanufaktur: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Brauereiführer
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Brauerei |Name = GROK - Tiroler Biermanufaktur |Logo = |Adresse = Andreas-Hofer-Platz 1 |PLZ = 6300 |Ort…“)
 
 
Zeile 22: Zeile 22:
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
Apotheker Lukas Danninger gründete im Dezember 2015 am Standort der Central-Apotheke die Brauerei GROK. Nachdem Danninger seine Biere zunächst auf einer 20-Liter-Anlage der Firma Speidel gebraut hatte, stieg er in der Folge auf eine 50-Liter Anlage um. 2017 soll die Brauerei auf Grund von Kapazitätsengpässen nach Gnadenwald (Bezirk Innsbruck-Land) übersiedeln. Im Angebot der Brauerei stehen regulär vier Biersorten. Bei der „Pfiffigen Johanna“ handelt es sich um ein stärker gehopftes Weizenbier, beim „Proud Jameson“ um ein Stout und bei der „Pale Jane“ um ein mit hellem Malz, Karamellmalz und Melanoidinmalz gebrautes Pale Ale. Zudem ist der „Practical Joe“, ein Lagerbier, erhältlich.
+
Apotheker Lukas Danninger gründete im Dezember 2015 am Standort der Central-Apotheke gemeinsam mit Ožbej Zupančič und Eva Škodnik die Brauerei GROK. Während sich Lukas Danninger um die Bereiche Verkauf, Investistionen, Kunden und Organisation kümmert, zeichnen sich Ožbej Zupančič (Spitzname „PJ“) und seine Freundin Eva für die Rezepturen, das Design und den Namen der Firma verantwortlich. Der Firmenname GROK leitet sich vom Englischen „to grok“ ab, ein Begriff, der durch den Science-Fiction-Roman „Stranger in a Strange Land“ Eingang in die Englische Sprache fand. Im Roman wurde GROK als Marsianischer Begriff eingeführt, der wortwörtlich übersetzt „trinken“ bedeutet. Im übertragenen Sinne wird GROK jedoch im Roman auch für „grundlegend verstehen“ oder „lieben“ verwendet.
 +
 
 +
Die GROK Biere wurden zunächst auf einer 20-Liter-Anlage der Firma Speidel gebraut. In der Folge stieg man jedoch auf die größere 50-Liter Anlage um. 2017 soll die Brauerei auf Grund von Kapazitätsengpässen nach Gnadenwald (Bezirk Innsbruck-Land) übersiedeln. Im Angebot der Brauerei stehen regulär vier Biersorten. Bei der „Pfiffigen Johanna“ handelt es sich um ein stärker gehopftes Weizenbier, beim „Proud Jameson“ um ein Stout und bei der „Pale Jane“ um ein mit hellem Malz, Karamellmalz und Melanoidinmalz gebrautes Pale Ale. Zudem ist der „Practical Joe“, ein Lagerbier, erhältlich. Das PJ in den Namen der Biere leitet sich dabei vom Spitznamen „PJ“ ab.
  
 
[[Kategorie:Brauerei (Tirol)]]
 
[[Kategorie:Brauerei (Tirol)]]
 
[[Kategorie:Gegründet 2015]]
 
[[Kategorie:Gegründet 2015]]

Aktuelle Version vom 4. November 2016, 10:41 Uhr

GROK - Tiroler Biermanufaktur
Adresse Andreas-Hofer-Platz 1
Ort 6300 Wörgl
Bezirk Kufstein
Bundesland Tirol
Gründungsjahr 2015
Brauereityp Kleinbrauerei
Eigentümer Lukas Danninger
Karte
GROK - Tiroler Biermanufaktur (Tirol)
GROK - Tiroler Biermanufaktur

47.48560812.064902Koordinaten: 47° 29′ 8″ N, 12° 3′ 54″ O

Die Brauerei GROK - Tiroler Biermanufaktur ist eine Kleinbrauerei in der Gemeinde Wörgl im Bezirk Kufstein (Tirol). Die Brauerei wurde 2015 in einer Apotheke gegründet.

Geschichte

Apotheker Lukas Danninger gründete im Dezember 2015 am Standort der Central-Apotheke gemeinsam mit Ožbej Zupančič und Eva Škodnik die Brauerei GROK. Während sich Lukas Danninger um die Bereiche Verkauf, Investistionen, Kunden und Organisation kümmert, zeichnen sich Ožbej Zupančič (Spitzname „PJ“) und seine Freundin Eva für die Rezepturen, das Design und den Namen der Firma verantwortlich. Der Firmenname GROK leitet sich vom Englischen „to grok“ ab, ein Begriff, der durch den Science-Fiction-Roman „Stranger in a Strange Land“ Eingang in die Englische Sprache fand. Im Roman wurde GROK als Marsianischer Begriff eingeführt, der wortwörtlich übersetzt „trinken“ bedeutet. Im übertragenen Sinne wird GROK jedoch im Roman auch für „grundlegend verstehen“ oder „lieben“ verwendet.

Die GROK Biere wurden zunächst auf einer 20-Liter-Anlage der Firma Speidel gebraut. In der Folge stieg man jedoch auf die größere 50-Liter Anlage um. 2017 soll die Brauerei auf Grund von Kapazitätsengpässen nach Gnadenwald (Bezirk Innsbruck-Land) übersiedeln. Im Angebot der Brauerei stehen regulär vier Biersorten. Bei der „Pfiffigen Johanna“ handelt es sich um ein stärker gehopftes Weizenbier, beim „Proud Jameson“ um ein Stout und bei der „Pale Jane“ um ein mit hellem Malz, Karamellmalz und Melanoidinmalz gebrautes Pale Ale. Zudem ist der „Practical Joe“, ein Lagerbier, erhältlich. Das PJ in den Namen der Biere leitet sich dabei vom Spitznamen „PJ“ ab.