Brauhotel Weitra

Aus Brauereiführer
Version vom 18. Januar 2022, 21:03 Uhr von Geiserich77 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brauhotel Weitra
Adresse Rathausplatz 6
Ort 3970 Weitra
Bezirk Gmünd
Bundesland Niederösterreich
Gründungsjahr 1988
Brauereityp Gasthausbrauerei
Website https://www.brauhotel.at/
Karte
Brauhotel Weitra (Niederösterreich)
Brauhotel Weitra

48.701214.89422Koordinaten: 48° 42′ 4″ N, 14° 53′ 39″ O

Das Brauhotel Weitra ist eine Gasthausbrauerei in der Stadt Weitra (Bezirk Gmünd, Niederösterreich). Die Brauerei wurde 1988 im historischen Gebäude des Herrschaftlichen Brauhauses (heute: Bierwerkstatt Weitra) eingerichtet.

Geschichte

Weitra wurde Anfang des 13. Jahrhunderts gegründet und seine Bürger sicherten sich rasch für sie wichtige Privilegien. Überliefert sind diese Privilegien erstmals durch die Bestätigung des Stadtrechtes durch den König Friedrich dem Schönen, der ausdrücklich untersagte, innerhalb einer Zone von einer Meile um die Stadt zu brauen. Das Recht des Bierbrauens war dadurch im Umkreis nur den Bürgern der Stadt erlaubt, die dieses Recht intensiv nutzten. So bestanden 1645 in Weitra 33 bürgerliche Brauhäuser. Dabei handelte es sich überwiegend um sehr kleine Hausbrauereien. Zudem bestanden ein städtisches und ein herrschaftliches Brauhaus.

Das Gebäude am Rathausplatz 6 wird erstmals 1499 urkundlich erwähnt. Es stand in adeligem Besitz und beherbergte ab 1622 das herrschaftliche Hofbräuhaus. Am 1. Oktober 1805 wurde das Hofbräuhaus dem Michael Riederer gegen 3500 Gulden Ablöse als Erbpacht übergeben. Im Jahr 1912 kam es schließlich in den Besitz der Familie Pöpperl, die am Rathausplatz bis 1965 das Weitra Bräu braute. Danach übersiedelte die Brauerei vor die Stadtmauern.

Der Braubetrieb am ehemaligen Standort der Brauerei ruhte in der Folge für rund zwei Jahrzehnte. Im Jahr 1987 gründete sich schließlich die Brauhotel Weitra GesmbH, an der sich neben der Humanomed-Gruppe auch Hermann Pöpperl, damals Besitzer des "Weitra Bräu", beteiligte. Im Jahr 1988 wurde der Gastronomiebetrieb in den ehemaligen Räumlichkeiten des Weitra Bräu am Rathausplatz 6 eröffnet, 1989 folgte die Aufnahme des Hotelbetriebs. Im Jahr 2001 stieg das Moorheilbad Harbach in den Betrieb ein, woraufhin 2002 die Eröffnung eines Seminarzentrums erfolgte. Zudem kam es zu Investitionen in den Bereichen Gastronomie, Braukeller und Hotel.

Biersorten

Hermann Pöpperl braute anfangs auf der 5-hl-Brauanlage der Firma Salm (Typ: MB052C1A) lediglich ein mit etwas dunklerem Malz hergestelltes "Hausbier". Mittlerweile befinden sich im Angebot des Brauhotels das mit drei verschiedenen Malzen hergestellte "Weitraer Brauhaus Bio-Bier" sowie das "Brauhaus Weizenbier". Hinzu kommen saisonae Biere wie Sommerpils oder Schwarzer Bock.

Literatur

  • Conrad Seidl: Unser Bier. Alle neuen Brauereien. Alle neuen Biere. Alle neuen Bierlokale. Deuticke, Wien, München 1996 ISBN 3-216-30252-0, S. 92.

Weblinks