Brauhaus Haselbach

48.253264413.0554571Koordinaten: 48° 15′ 12″ N, 13° 3′ 20″ O

Brauhaus Haselbach
Adresse Haselbach 22
Ort 5280 Braunau am Inn
Bezirk Braunau am Inn
Bundesland Oberösterreich
Gründungsjahr 1996
Brauereityp Kleinbrauerei
Eigentümer Familie Bogner
Website https://www.brauhaus-haselbach.at
Karte
Brauhaus Haselbach (Oberösterreich)
Brauhaus Haselbach

Das Brauhaus Haselbach (früher: Bogner-Bräu, Brauhaus Bogner oder Hausbrauerei Bogner) ist eine Kleinbrauerei in Braunau am Inn im gleichnamigen Bezirk Braunau am Inn (Oberösterreich). Die Brauerei wurde 1996 gegründet.

Geschichte

Braunau am Inn war einst ein Zentrum der Brauer in Österreich und weißt die höchste Zahl an nachgewiesen Braustätten im Bundesland auf. Im Jahr 1979 schloss mit dem Stechl-Bräu jedoch die letzte Braustädte in der Stadt am Inn. Helmut Bogner belebte 1996 die Brauttradition in Braunau. Er stellte in Haselbach 26 das Bogner Bräu her, dass er der Bierschänke Bogner am Stadtplatz 47 ausschenkte. Ursprünglich war das Bogner-Bräu eine reine Weißbierbrauerei, die auch als kleinste Weißbierbrauerei der Welt beworben wurde.

Im Jahr 2007 revitalisierte Helmut Bogner das mehr als 150 Jahre alte, ehemalige Brauwirtshaus der Stechl-Brauerei in Haselbach und ließ die Brauanlage des ehemaligen Salzburger Amadeus Bräu einbauen. Dieses besteht aus einem im Gastraum aufgestellten kupfernem 12 hl Sudwerk mit Whirlepool und Plattenkühler. Die Vergärung erfolgt offen in 3 Bottichen, gereift wird das Bier in sechs Lagertanks mit je 25 hl Kapazität, für obergärige Biere stehen zudem zwei liegende Lagertanks mit je 10 hl Fassungsvermögen zur Verfügung. Die Produktpalette wurde in der Folge sukzessive ausgeweitet, wobei die Bierschenke Bogner am Stadtplatz noch einige Zeit weiter betrieben wurde. Im Jahr 2019 zog sich Bogner als Wirt aus dem Brauhaus zurück und verpachtete den Gastronomiebetrieb an Thomas und Verena Friedl, die zuvor am Stadtplatz einen Betrieb geführt hatten. Die Brauerei übergab Helmut Bogner seinem Sohn Christian Bogner.

Im Frühjahr 2021 wurde die Liegenschaft mit Gasthaus und Brauerei an den Investor Matthäus Gollackner verkauft. Die Pächter Friedl wurden übernommen. Als Brauer wirkt seit der Übernahme der Betreiber der Dietrachinger Brauerei Martin Seidl.

Literatur

  • meinbezirk.at Nachfolge im Brauhaus Bogner gesichert, 14. März 2019

Weblinks